BioMajesty® JCA-BM6010/C

Der BioMajesty® JCA-BM6010/C ist ein vollautomatisierter klinisch chemischer Analyser, der speziell auf die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Labore zugeschnitten ist und sich auch ideal für Speziallabore eignet. Mit seinem maximalen Durchsatz von bis zu 1200 Teste/Stunde und den 45 Reagenz- sowie 84 Probenpositionen bietet er die im täglichen Einsatz notwendige Flexibilität. Auf dem Gerät können photometrische und immunoturbidimetrische Tests durchgeführt und die Elektrolyte Na, K und Cl mittels indirektem ISE-Verfahren bestimmt werden.

Optimierte Arbeitsabläufe

Großer Wert wurde bei der Entwicklung auf die Software gelegt, die Bedienerfreundlichkeit mit höchster Ergebnisssicherheit verbindet. Ein besonderes Merkmal dieses Analysengerätes ist die integrierte on-board Hämolyse zur Optimierung des Arbeitsablaufes der HbA1c-Bestimmung. Die dynamische Messbereichserweiterung macht zusätzliche Verdünnungsschritte überflüssig und der STAT Port ermöglicht die schnelle Bearbeitung von Notfallproben. Die automatische Erkennung von Koagulaten und Flüssigkeitsständen führt zu hoher Ergebnisintegrität.

Patientenfreundlich

Aufgrund der niedrigen notwendigen Probenvolumina ist er ein sehr patientenfreundliches Gerät und eignet sich so auch hervorragend für den Einsatz in der Pädiatrie und Geriatrie.

Ökonomisch

Der BioMajesty® JCA-BM6010/C ist der kompakteste Analyser seiner Leistungsklasse und verschwendet somit keinen wertvollen Laborplatz. Die am BioMajesty® JCA-BM6010/C verwendeten ready-to-use Systemreagenzien aus unserem Hause zeichnen sich durch exzellente on-board Stabilitäten aus. Diese hohe Stabilität in Verbindung mit dem sehr niedrigen Reagenzienverbrauch des Gerätes führt zum optimalen Einsatz der Ressourcen und somit höchster Kosteneffizienz.

Systemtyp Random-Access klinisch-chemischer Analyser
Gesamtdurchsatz 1200 Teste/h
Probenrotor STT 84 Positionen für Routine- und Notfallproben, Datenerfassung durch integrierten Barcode Leser
Gekühlter Probenrotor CTT 61 Position für Kalibratoren und Standards
Proben Serum, Plasma, CSF, Urin, Vollblut
Reagenzkapazität Zwei gekühlte Einsätze für jeweils 45 Reagenziencontainer; mit integriertem Barcode Leser
Probenvolumen 1-25 µL (0,1 µL Schritte)
Reagenzvolumen 5 bis 300 µL
STAT-Analyse STAT Port ermöglicht einfach durchzuführende Messungen von Notfallproben
Photometrischer Durchsatz 800 Teste/h
ISE Durchsatz(Na, K, CI) 600 Teste/h
Probendurchsatz Maximal 800 Proben/h
Mess- und Auswerteverfahren Colorimetie (Rate/Endpunkt); Turbidimetrische Immunoassays; ISE: simultane Messung von Na, K, CI
Barcodeidentifikation Automatischer Barcode Scan von Reagenzien und Proben
Kalibration Linear, Nichtlinear, Mehrpunkt
Probengefäße Probengefäße Cup 2 ml, Mikrocup 0,5 ml, 5, 7, 10 ml Primärgefäße
Probenverdünnung Verdünnungsverhältnis: 1 bis 300fach
Sensoren Flüssigkeitsniveausensor, Koagulatsensor und Crashsensor
Reagenzdispensierung Dualprobenystem, das bis zu 3 Reagenzkomponenten dispensieren kann
Standardbestückung der Reagenzeinsätze Gesamt 45 Container mit 40 mL Volumen pro Einsatz
Verwendbare Reagenzcontainer 20, 40 und 70 mL mit speziellen Adaptern für 20 mL Container
Reaktionseinheit Reaktionsrotor mit 231 wiederverwendbaren Kunststoffküvetten
Reaktionszeiten und Temperaturen 3,4, 5,10,15 Minuten bei 37 ± 0.1 °C; Verlängerte Reaktionszeiten: 21 oder 31 Minuten
Reflextestung Ja
Photometrie 14 Wellenlängen: 340, 410, 451, 478, 505,545,571, 596, 658, 694,751, 805, 845, 884 nm
Automatische Wartung Automatisches Hochfahren und Abschaltung über Wochentimer
Wasserverbrauch 20 Liter/h; benötigte Wasserreinheit: ≤1 ps/cm
Umgebungstemperatur/Luftfeuchte 18 °C bis 30 °C/Luftfeuchte: 40 % bis 70 %
Spannungsversorgung AC 220 V +10 %, 50/60 Hz; 2.6 kVA
Abmessungen 122 cm (B) x 85 cm (T) x 110.8 cm (H)
Gewicht Etwa 450 kg

DiaSys Laborautomation

Das DiaSys Laborautomatisierungssystem (TLA) ist eine offene, flexible und maßgeschneiderte Lösung für prä-analytische, analytische und post-analytische Aufgaben im Labor. Der prä-analytische Teil kann aus einem Modul für die Probenzufuhr, Zentrifuge (n) und Entdeckler  bestehen. Basierend auf einer hohen Anzahl von Geräteschnittstellen und Robotik-Modulen können Anwender im Labor die Proben-Straße entsprechend den individuellen Bedürfnissen und Erwartungen konfigurieren. Neben dem DiaSys BioMajesty® JCA-BM6010/C kann eine große Auswahl an Immunoassay- Gerinnungs- und Hämatologie-Analysatoren über Bypässe für die Analytik angeschlossen werden. Für postanalytische Zwecke stehen ein Re-Capper, ein gekühltes Archiv-Modul (bis zu 13.000 Röhrchen) oder ein Probenentladungsmodul (inkl. Probenrückführ-Option zum erneuten Testen) zur Verfügung. Die Testanforderungen, das Probenverteilung und das Ergebnismanagement wird durch eine sogenannte Instrumentmanager-Software gesteuert, die an das Laborinformationssystem (LIS) angeschlossen ist. Dieses Konzept führt zur Optimierung von Prozessen in der täglichen Routine von IVD-Laboren, Konsolidierung von Arbeitsplätzen, Reduzierung von manueller Arbeit und Fehler sowie verbesserter Probendurchlaufzeit.